News
03.07.2013, 21:47 Uhr
JU steht geschlossen hinter Reinhold Sendker MdB

Sassenberg -  „Reinhold Sendker ist einer von uns und wir werden alles daran setzen, dass er im September als Bundestagsmitglied wiedergewählt wird“, machten die Mitglieder des Kreisvorstandes der Jungen Union (JU) im Kreis Warendorf am Freitagabend deutlich. Die Kreisvorstandssitzung in der Begegnungsstätte Mühle in Sassenberg stand ganz im Zeichen der bevorstehenden Wahl im September. „Unser Ziel ist es, die erfolgreiche schwarz-gelbe Regierung unter Kanzlerin Angela Merkel weiterzuführen“, erläuterten die stellvertretenden Kreisvorsitzenden Sebastian Vennebusch (Sünninghausen) und Ugur Dogan (Ahlen).

Als besondere Erfolge der Regierung Merkel sehen die JU-ler unter anderem die geringste Jugendarbeitslosigkeit in ganz Europa und die schnelle Bewältigung der Wirtschaftskrise. Seit 2010 wachse die deutsche Wirtschaft kontinuierlich an. Bemerkenswert sei ferner, die Einführung der Schuldenbremse in den Bundeshalt ab 2016 und dass Deutschland bereits ab 2015 erstmals seit Jahrzehnten wieder schwarze Zahlen schreibe. „Die CDU macht eine Politik, die nicht auf die Kosten unserer Generation geht. Wir können in ein paar Jahren unsere Ideen umsetzen und müssen nicht nur Schulden abbezahlen“, so Vennebusch. Gleichzeitig habe die Regierung die Kosten der Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung vollständig übernommen und so die Kommunen bis 2015 um insgesamt 12,2 Milliarden Euro entlastet. „Für den Kreis Warendorf gibt es in 2013 eine Entlastung von acht Millionen Euro“, so Ugur Dogan: „Das Geld können wir vor Ort zum Beispiel in die Sanierung von Schulen und Sportanlagen oder für die Schaffung neuer Kita-Plätze stecken.“ Zudem sei die CDU bei der „Herkulesaufgabe Energiewende“ oder der Erhaltung und den Neubau von Verkehrswegen auf dem richtigen Weg.

Der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Reinhold Sendker setze sich in Berlin für die Interessen der Region ein und habe in den letzten vier Jahren hervorragende Arbeit geleistet. Beispielsweise habe er zum Erhalt des Bundeswehrstandortes in Ahlen beigetragen oder an über 800 Terminen im Wahlkreis teilgenommen. Während des Wahlkampfes möchten die JU-ler Sendker bei verschiedenen Terminen mit einem schlagkräftigen Team begleiten. „Wir möchten mit den Menschen im Kreis Warendorf ins Gespräch kommen und uns ihre Wünsche, Sorgen und Nöte anhören – nicht nur im Wahlkampf“, so die JU-Kreisvorstandsmitglieder.
Am Freitagabend tauschten sie sich über die einzelnen Wahlprogramme der Parteien für die Bundestagswahl am 22. September aus und bereiteten verschiedene Aktionen vor. So wird es beispielsweise am 31. August ein gemeinsames Treffen mit der Senioren Union unter dem Motto „Jung und Alt gesellt sich gern“ auf dem Forellenhof Korte in Sassenberg geben. Zudem wollen die JU-ler Anfang August gemeinsam Blutspenden gehen.

Mit aktuell rund 125.000 Mitgliedern ist die JU die größte Jugendorganisation in der Bundesrepublik und sucht jederzeit neue Mitglieder. Wer mitmachen oder sich informieren möchte, kann sich gerne an den JU-Vorsitzenden im Kreis Warendorf Michael Sendker wenden.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
© JU Kreisverband Warendorf   | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.05 sec. | 73710 Besucher